· 

Imbolc, das Erscheinen des Lichts

 

 

 

"Es war als hätt die Sonne,

die Erde still geküsst,

dass Samen in der Erde,

von ihr nun träumen müsst..."

frei nach J. Eichendorff

 

Imbolc gehört zu den keltischen Jahreskreisfesten. Es wird am selben Tag wie Lichtmess gefeiert. Die schlafende Natur wird von der Sonne geküsst. Die Sonnenstrahlen gewinnen wieder an Kraft und beginnen, die Erde aufzuwärmen. Die Tage werden merklich länger.Das Licht, das in der Wintersonnenwende geboren wurde, ist nun genug stark, um in Erscheinung zu treten.

Das wiederholt sich jedes Jahr. Das ist ein Gesetz der Natur.

 

Wie schön für uns zu wissen, dass das Licht jedes Jahr wieder stärker wird und uns zu wärmen beginnt. Auch wenn es hinter einer Wolkendecke versteckt ist, können wir darauf vertrauen, dass es da ist.

  • Welches Licht erscheint in Dir?
  • Kannst Du das Licht in Dir erkennen?
  • Oder ist das Licht noch hinter den Wolken verborgen und Du kannst seine Wärme bereits spüren?

Die Samen in der Erde träumen noch von den warmen Sonnenstrahlen. Diese Samen wurden im Herbst gesetzt. Einige dienten als Nahrung für die Tiere und wurden von ihnen gefressen. Die Anderen aber träumen und warten auf den richtigen Moment, um sich zu recken und zu strecken.  

  • Welche Samen hast Du im letzten Jahr gesetzt?

Ausser den Blumenzwiebeln hast Du wahrscheinlich noch keine Samen gesetzt, sondern Samen geerntet. Die Natur ist es, die  ihre Samen ausgestreut hat und wir werden uns überraschen lassen, was alles spriessen wird. Die Wärme der Sonne wird das Neue an den Tag bringen. 

  • Dein Herz kann wie eine Sonne sein, die durch ihre Wärme Samen in Dir zum Keimen bringt, die Du noch gar nicht kennst. Es ist also gut, im Garten immer ein wenig Platz zu lassen für das Unbekannte. Lass Dich überraschen!

Während dem die Sonne an Kraft gewinnt, können wir beginnen, den Boden zu bereiten für  unsere im Herbst gesammelten Samen. Der Boden ist für den Samen von grosser Bedeutung. Die Qualität und Art der Erde bestimmt, ob der Same keimen wird oder nicht. Dein Körper ist der Boden für Deine Samen. Deine Träume, Ziele und Projekte werden durch Dich verkörpert. Du bist der gute Boden für Deine Samen.  

  • Ist Dein Körper bereit, um die Saat Deiner Vorhaben spriessen zu lassen?
  • Ist Dein Körper genug kräftig und erholt, um dem Neuen Nahrung zu geben?

Jetzt ist eine gute Zeit, um den Boden vorzubereiten.

Die festgelegte Fastenzeit der Kirche beginnt nach Aschermittwoch. Jahreszeitlich gesehen war dies wohl früher gar nicht anders möglich, weil der Wintervorrat an Lebensmittel zur Neige ging.  Doch heute ist das anders. Das Fasten ist eine Reinigung für unseren Körper.  Der Name Imbolc wird aus dem altirischen abgeleitet, das mit "Rundum- Waschung" übersetzt wird. 

Ein gereinigter Körper lässt die Kraft des Frühlings ungehindert durchfliessen. Ein gesunder Boden lässt die Samen ungehindert spriessen. 

 

Den Körper zu Reinigen muss nicht unbedingt mit Fasten durchgeführt werden. Du kannst es auch anders machen. 

Folge diesen Empfehlungen sechs Wochen lang:

  • Verzichte auf ein- zwei- oder alle Genussmittel (Zucker, Kaffee, Alkohol, Zigaretten)
  • Verzichte auf Frittiertes
  • Reduziere oder verzichte auf Fleisch - und/ oder Milchprodukte
  • Trinke mind. 2l stilles Wasser pro Tag
  • Bewege Dich mind. 30 Min. täglich an der frischen Luft
  • Gönne Dir jede Woche 2 Basenbäder (lies dazu den Abschnitt "Entgiftung" in meinem Blogbeitrag "Immunsystem unterstützen")

Um den Körper zu entlasten, gilt es v.a. auch die Säurelast zu reduzieren. Lies dazu auch meinen Blogbeitrag "Basisch als Basis".

Die Säurelast reduzierst Du auch mit einer Stressreduktion. Psychischer und physischer Stress mergeln den Körper aus. Der Saft für das Lebendige geht verloren.

Bleib saftig und gönne Dir:

  • Ruhe und Zeit während Deinen Mahlzeiten
  • Iss immer zu denselben Zeiten am Tag und die Abendmahlzeit vor 19:00 Uhr
  • Nachtruhe vor 24:00 Uhr
  • reduzier oder verzichte auf TV- Konsum
  • Nachrichtenfreie Zeit
  • Zeit in der Natur
  • positive Glaubenssätze 

Nun wünsche ich Dir viel Erfolg beim Bereiten Deines Bodens für Deine bekannten und unbekannten Samen! 

Natürlich bietet auch die Naturheilkunde Hilfe an beim Entgiften und Entschlacken.

Ein werteorientiertes Coaching kann Dir beim Erkennen Deiner Projekte und Ziele (Samen) helfen und wie und wo du Sie setzen solltest. Eine systemische Aufstellung kann Dir Deine Glaubenssätze aufzeigen.

Wenn Du Dich von mir begleiten lassen willst, vereinbare einen Termin mit mir vor Ort oder online.

 

Sei herzlich gegrüßt,

Anne

Abonniere meinen Newsletter damit du weisst, wann ich einen neuen Blogbeitrag verfasst habe.

Danke für dein Interesse!

Gerne erhalte ich neue Inspirationen mit dem Newsletter

* indicates required

Kommentar schreiben

Kommentare: 0