· 

Sind Deine Ziele aufgestellt?

 

Das neue Jahr ist da.

Die neuen Ziele für 2021 sind aufgestellt. 

Klar stehen sie da am Horizont, wie die Berggipfel.

Der Himmel ist blau. 

Für den Kopf ist es klar. 

Ziel eins- Ziel zwei- Ziel drei.

Da will ich hin. 

Das will ich erreichen.

Schritt eins- Schritt zwei- Schritt drei.

Es wird mir gelingen.

 

Das ist ein gutes Mindset.

 

Hast Du Dir auch schon Ziele gestellt?

 

Der Kopf ist klar und sieht den Horizont. "Das will ich erreichen", sagt er.

Doch was ist unterhalb des Kopfes? Es ist von einer Nebeldecke verborgen.

 

Iris und ihr Ziel: mehr Sicherheit im Auftreten

Iris hat sich vorgenommen, mit mehr Selbstsicherheit aufzutreten. Sie hat bemerkt, dass sie in Sitzungen nicht zu Wort kommt und ihre Meinung immer hinterfragt wird. Sie nimmt sich vor, mutiger zu sein. Sie schreib einen Zettel auf dem "ich bin sicher" steht und klebt diesen an den Kühlschrank. Immer wenn sie denn Kühlschrank öffnet, liest sie zuerst "ich bin sicher". 

Doch was liegt unter ihrer Nebeldecke? 

Immer, wenn sie die Worte auf dem Zettel liest, werden ihre Knie "weich". Mit fester Stimme liest sie ihn sich selber dann trotzdem noch einmal laut vor. Aber die Knie bleiben "weich". Sie spürt Aufregung in sich und ihr Kopf wird leer. So fühlt es sich auch an den Sitzungen an. Genau so. 

 

Susi und ihr Ziel: gleichberechtigte Partnerschaft

Susi möchte wieder in einer Beziehung leben. Doch die Männer, die sie kennenlernt, sind immer "die Falschen". Sie fällt schnell in die Mutterrolle und beginnt,  das Leben ihrer Partner zu regeln und sie mit ihrem Geld zu unterstützen. Sie mag nicht mehr. Wieso lernt sie keine anderen Männer kennen? Sie hat sich vorgenommen, sich besser zu achten und auf Männer zuzugehen, die anders sind. 

Doch was liegt unter ihrer Nebeldecke?

Sie bemerkt, dass sie trotz ihrer Anstrengung auf andere Männer zuzugehen, doch immer noch "den Falschen" begegnet. Sie meint, nun einen anderen Typ Mann anzusprechen, doch innert kurzer Zeit bemerkt sie, dass sie sich getäuscht hat. 

 

Was liegt unter der Nebeldecke?

Unter der Nebeldecke liegt unsere Geschichte

Unsere Geschichte besteht aus unseren Erfahrungen und unseren daraus folgenden Verhaltensweisen. Unser Verhalten läuft meist automatisch ab. Es ist ein Gefühl oder ein Glaubenssatz, der uns reagieren lässt.  Es ist uns selten bewusst, weshalb wir wie reagieren. 

 

Wenn Du ein Ziel erreichen willst, dann versuche, unter die Nebeldecke zu blicken. 

Unter die Nebeldecke zu blicken bedeutet, zu fühlen.

  • Wie fühlt es sich in Deiner Situation an, die Du ändern möchtest? 
  • Kennst Du dieses Gefühl von früher? Seit wann verhältst Du Dich in solchen Situationen so, wie es Dir nicht gefällt? 
  • Was könnte der Nachteil daran sein, Dein Ziel zu erreichen?
  • Wie fühlt es sich an, wenn Du Dein Ziel erreicht hast? Was erhältst Du dadurch in Deinem Leben? Willst Du das wirklich?

 

Ich habe Iris und Susi begleitet bei ihrem Blick unter die Nebeldecke. Manchmal gelingt dies auch ohne Begleitung, doch meistens haben wir für uns selbst "einen blinden Fleck" und können nicht klar sehen.

  • Iris hat entdeckt, dass sie von sich selber denkt, nichts wirklich zu können. Sie spricht erst, wenn sie 100% sicher ist. Aber sie ist rasch verunsichert, wenn sie kein zustimmendes Nicken Ihrer Kollegen erhält. Ihre Meinung stellt sie eher fragend als bestimmt in den Raum und hält nicht lange daran fest. Es nützt ihr nichts, auf ihrem Zettel am Kühlschrank "ich bin sicher" zu lesen, wenn sie von sich denkt, nichts zu können.Dieses Gefühl kennt sie aus ihrer Jugendzeit. Ihr Vater ist Wissenschaftler und seine Werte sind die Logik und Intelligenz . Er war schrecklich enttäuscht, dass sie die achte Klasse wiederholen musste und die Aufnahme ins Gymnasium nicht bestanden hat. Iris kam sich als Versagerin vor. Sie konnte nicht bieten, was ihr Vater sich wünschte. Diese Erkenntnis half ihr, das Ganze aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Die Erkenntnis der Ursache ihres Gefühls und die Anerkennung desselben, öffnete den Weg zur Veränderung.
  • Susi entdeckte, dass sie für ihre allein erziehende Mutter schon als Kind gesorgt hatte. Wenn sie in eine Liebesbeziehung eintritt, wird automatisch ihr Muster, für den anderen zu sorgen, ausgelöst. Zudem findet sie durch ihr Verhaltensmuster treffsicher die bedürftigen Männer. Auch ihr verhalf die Erkenntnis und Anerkennung des Musters zur Veränderung.

 

Möchtest auch Du Unterstützung, um unter die Nebeldecke zu blicken und deine Ziele zu erreichen? 

Ich arbeite mit dem St. Galler Coaching Modell. Dies ist werteorientiertes, systemisches Coaching.  Es ist ganzheitlich, schöpft aus den Ressourcen des Klienten und steuert seine Entwicklungsvorgänge. Das Ziel und was zur Lösung beiträgt wird systemisch aufgestellt. Es wird keine "to do"- Listen geben und keine Rezepte. Jeder Mensch hat den eigenen Lösungsweg in sich. Ich helfe Dir dabei, Deinen zu erkennen.

 

Als Deine Begleiterin halte ich die Klarheit und die lösungsorientierte Richtung ein, stelle Fragen und lasse Dich die Antwort in Dir finden. Ich führe Dich in die Verbindung mit Deinem Körper, denn dieser kennt Deine Geschichte. Du erhältst viel mehr als nur das Erreichen deiner Ziele. Du erhältst eine nachhaltige Veränderung Deines Verhaltens und Deiner Selbstwahrnehmung. 

 

Du hast gar keine Ziele aufgestellt?

  • Vielleicht sind Dir Deine Ziele gar nicht klar? 
  • Vielleicht weisst Du gar nicht, wohin Deine "Reise" geht?
  • Vielleicht kannst Du dich nicht entscheiden, was Du willst?

Auch hier bringt eine systemische Aufstellung Klarheit. Mit Deinem Körper verbunden wirst Du spüren, was sich gut anfühlt und wo Du die Prioritäten setzen sollst. Du erhältst den Überblick über Deine Situation und kannst besser entscheiden, wohin die "Reise" gehen soll.

 

Beginne das Jahr 2021 mit Klarheit und werde Dir bewusst, was Du Dir wünscht und wie Du es erreichen kannst.

Hier kannst Du einen Termin erhalten, um Dein Anliegen zu klären und um mich und meine Arbeit kennenzulernen.

 

Nun wünsche ich Dir ein erfülltes Jahr 2021, 

gefüllt mit den Dingen, 

die Dir etwas bringen,

und reiche Dir die Worte von Wilhelm Busch:

 

«Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken

Sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.

Jede Gabe sei begrüsst, doch vor allen Dingen:

Das worum du dich bemühst, möge dir gelingen

 

 

Sei herzlich gegrüsst,

Anne

Abonniere meinen Newsletter damit du weisst, wann ich einen neuen Blogbeitrag verfasst habe.

Danke für dein Interesse!

Gerne erhalte ich neue Inspirationen mit dem Newsletter

* indicates required

Kommentar schreiben

Kommentare: 0