· 

Eine glatte Sache

https://gruenesmoothies.de
https://gruenesmoothies.de

....smooth... glatt

...Smoothie...eine glatte Sache

 

Hast Du auch schon Smoothies getrunken? Oder "gegessen"?

Hast Du auch schon Smoothies selber gemacht?

 

Smoothies sind auf jeden Fall im Trend. Im Netz gibt es eine Fülle von Informationen und Rezepten. Ich habe Dir hier- klick auf das Bild- einen Link angegeben zu "Grüne Smoothies", den ich empfehlen kann. Carla und Svenja sind zwei innovative Frauen, die den Smoothie ansprechend machen und experimentierfreudig sind in ihren Rezepten. Sie geben einem eine Einkaufsliste und das Rezept dazu- was will man mehr?!

 

Was profitiere ich von einem Smoothie ?

 

Ich lade Dich ein, Dir kurz Zeit zu nehmen um Dir bewusst zu werden, wie Du Dich ernährst. Nimm ein Notizblatt und schreib Dir auf, was du gegessen hast in den letzten 3 Tagen: Frühstück- Mittagessen- Nachtessen und alles Zwischendurch.

Dann schaust du Dir Deine Notizen an und teilst Sie ein in Gemüse/ Salat und den Rest .

 

Gibt es da ein Gleichgewicht?

 

Ein Smoothie ist ein wunderbarer Helfer im Erhöhen des Gemüseanteils in Deiner Nahrung. Leicht und einfach. Gemüse enthält viele Mineralstoffe. In meinem letzten Blog "Basisch als Basis" habe ich Dir erklärt, dass der Anteil an Mineralstoffen ein Lebensmittel basisch machen. 

Du unterstützt Dein Immunsystem und Deine Gesundheit mit basischen Lebensmitteln

Dein Profit von einem Smoothie ist die Unterstützung Deiner Gesundheit.

 

Was soll ich beachten beim Smoothie machen?

  1. Kaufe biologisch ein: Wenn Du sicher sein willst, dass Dein Gemüse wirklich mineralstoffreich ist, dann wähle  das Biologische.
  2. Früchte gehören auch dazu, sollten aber max. 50% sein im Smoothie. Je weniger, desto besser (aber doch so, dass er noch geniessbar ist :-) ). Der Fruchtanteil sollte wegen dem Fruchtzucker nicht zu hoch sein.
  3. Kaufe Dir einen leistungsstarken Mixer: Du möchtest keinen Brei essen, sondern glatte Smoothies geniessen. Es ist eine Investition, die sich lohnt. Es soll Spass machen und einfach sein , sonst gibst Du nach einer Woche auf. 
  4. Sieh Dir im Internet Rezepte und weitere Tipps an: Welches Gemüse eignet sich- wo kaufe ich einen guten Mixer- etc.
  5. Die Zeit, die Du investierst um Dich weiter zu informieren, einkaufen und herstellen ist Zeit für Dich! Du investierst in Dich! Sei Dir selber wertvoll und gönne Dir das Gute!

 

Du möchtest Dich mit dem Thema Ernährung noch tiefer auseinandersetzen?

Ich biete Dir eine Beratung an. Eine Ernährungsumstellung ist nicht immer so einfach umsetzbar, weil da gibt es einen KOPF und einen BAUCH, die nicht immer gleicher Meinung sind.

Das Thema Ernährung hat sehr viel mit dem Umgang mit uns selber zu tun, mit unserer Geschichte und Haltung im Leben. Die Nahrungssuche ist ein Grundantrieb des Menschen, eines seiner existentiellen Bedürfnisse. Manchmal geschieht es aber, dass andere Bedürfnisse darüber gelegt werden. Und...  so weiter. Das kann zu einer vielversprechenden Geschichte werden!

 

Viel Erfolg in der Umsetzung,

in Verbundenheit sei gegrüsst

Anne

Abonniere meinen Newsletter damit du weisst, wann ich einen neuen Blogbeitrag verfasst habe.

Danke für dein Interesse!

Gerne erhalte ich neue Inspirationen mit dem Newsletter

* indicates required

Kommentar schreiben

Kommentare: 0