· 

Basisch als Basis

 

Deine Basis sollte nicht sauer sein. Wer will schon sauer durch das Leben gehen? 

Du kennst das Gefühl "sauer sein".  Etwas ist nicht in Ordnung. Etwas fühlt sich nicht richtig an. Es ist ein Zeiger. Es bringt Dich in Bewegung um etwas zu klären oder zu verändern. Das ist gut. Wenn Du aber sitzen bleibst ohne dich damit auseinander zu setzen, dann beginnst Du, vor dich hin zu säuern.

Sich damit auseinandersetzen kann auch folgendes bedeuten:

 

"Wenn Du ein Problem hast, dann versuche es zu lösen. Kannst Du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus."

Ein Zitat von Buddha

 

In unserem Körper ist die Säure nicht per se schlecht. Z.B. der Magen muss unbedingt sauer sein, sonst ist der ganze nachfolgende Verdauungsprozess beeinträchtigt. Dein Körper ist aber ständig bemüht, das Säure- Basen- Gleichgewicht zu halten. Du kannst ihn dabei unterstützen!

 

Als Basis eine basische Ernährung

In meinem Blog "Unterstütze Dein Immunsystem" habe ich schon von basischen Anwendungen geschrieben. Heute schauen wir uns die Nahrungsmittel genauer an. 

Was macht denn ein Nahrungsmittel basisch oder sauer?

  • Je mehr Mineralstoffe darin enthalten sind, desto basischer.  
  • Jedes Eiweiss "ist sauer".

Das ist jetzt sehr vereinfacht dargestellt- es gibt tausende Lebensmitteltabellen ;-), aber wer hat die beim Essen oder Einkauf  immer zur Hand? 

Eiweisse kennst Du ja. Die Mineralstoffe findest du v.a.  im Gemüse (mehr in biologischem) und teilweise in Früchten. Die Smoothies eignen sich sehr gut für eine basische Ernährung. Darüber schreibe ich in meinem nächsten Beitrag. Heute aber möchte ich Dir die Zitrone vorstellen:

 

Die Zitrone..

.. ist ein basisches Nahrungsmittel weil es Kalzium, Kalium und Magnesium enthält. Die Mineralstoffe aus Pflanzen können vom Körper besonders gut aufgenommen werden. Dies nennt man "organisch" . Die mineralischen Stoffe kommen quasi "aus dem Stein". Im Mineralwasser hat das Wasser z.B.  Kalzium aus dem Stein gelöst und Du kannst es dann trinken. Es gibt also organisches  oder mineralisches Kalzium.

Die Zitrone..

.. reguliert Deine Verdauung. Sie wird gerne gegen Verstopfung eingesetzt. Eine Verstopfung ist eine Belastung für den Körper. Durch die lange Verweildauer im Darm kann der saure Stuhl wieder vom Körper aufgenommen werden. Das gleicht einer Selbstvergiftung. Für Dein Immunsystem spielt der Darm auch eine wichtige Rolle. Mehr dazu in einem folgenden Blogbeitrag.

Die Zitrone..

.. unterstützt Dein Immunsystem mit ihrem Vitamin C und besitzt eine desinfizierende, entzündungshemmende Wirkung. Das kennst du vielleicht schon bei beginnenden Halsschmerzen: ein warmer Zitronen- Ingwer- Honig- Drink fegt gleich alles Aufkeimende weg :-)

 

Und hier erhältst Du eine Anleitung zum Herunterladen, um Dir selber leckeres Zitronenwasser herzustellen.

Ich habe Dir nochmals alle Vorteile der Zitrone darin aufgelistet. Bitte achte dich darauf, biologische Zitronen zu kaufen- sonst ist es dann doch nicht mehr so gesund...

 

Viel Erfolg und Prost!

Sei herzlich gegrüsst

Anne

 

Abonniere meinen Newsletter damit du weisst, wann ich einen neuen Blogbeitrag verfasst habe.

Danke für dein Interesse!

Gerne erhalte ich neue Inspirationen mit dem Newsletter

* indicates required

Kommentar schreiben

Kommentare: 0